Jugendspielbetrieb ruht bis 30.01.2022

Der Kreisvorstand hat heute am 09.01.2022 in einer außerordentlichen Online-Vorstandssitzung entschieden, dass der gesamte Jugendspielbetrieb auf Kreisebene bis zum 30.01.2022 ausgesetzt wird.

Der Vorstand will die Corona-bedingte Entwicklung der Fallzahlen nach Ende der Schulferien abwarten und beobachten.

Wichtig dabei: Diese Spielruhe gilt auch für Freundschafts- oder s.g. Testspiele.
Oftmals so genannte „Trainingspiele“ gibt es lt. Spielordnung nicht, diese fallen in die Kategorie „Freundschaftsspiele“ und sind somit untersagt.

Der Vorstand hat des weiteren entschieden, sich am kommenden Donnerstag Abend (13.01.2022) wieder zu beraten, ob ggf. der Seniorenspielbetrieb und dann auch ggfs. der überkreislich organisierte Spielbetrieb der s.g. Bezirksligen ebenfalls ausgesetzt oder fortgeführt wird.

Hier wird die neue Corona-Verordnung des Landes NRW, welche am Mittwoch 12.01.2022 dieser Woche erwartet wird, eine Rolle spielen. Genauso wird berücksichtigt werden, ob der Handballverband Westfalen in seiner Sitzung am Mittwoch 11.01. 2022 weitergehende Entscheidungen trifft, ob der Spielbetrieb der Landes- und Verbandsligen, sowie der Oberliga fortgeführt wird. Sollte hier entschieden werden, den Spielbetrieb auszusetzen, wird sich der HK Is/Ar dieser Entscheidung anschließen.

Ein weiterer Hinweis gilt den Schiedsrichtern:
Für diese gilt aktuell die Regelung 2G+, d.h. ein Spiel kann nur leiten, wer zusätzlich zur Impfung / Genesung einen aktuellen Test vorweisen kann. Spielrückgaben bleiben dabei kostenfrei.

Für den Vorstand des HK Is/Ar
Stefan Wiesemann
– Vorsitzender –

 

image_pdf
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.