Absage Kreisauswahltraining 2021

Die Verantwortlichen des HK Iserlohn-Arnsberg haben auf ihrer Sitzung am 25.11.2021 beschlossen für folgende Mannschaften in diesem Jahr (2021) das Kreisauswahltraining auszusetzen:

männliche Jugend:

  • Jahrgang 2010

weibliche Jugend

  • alle Jahrgänge
image_pdf

Coronaschutzverordnung NRW ab 24.11.2021

Hier der Link zur aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW (link).

Auszug daraus:

§ 3 Maskenpflicht

(1) An folgenden Orten ist mindestens eine medizinische Maske (sogenannte OP-Maske) zu
tragen:

2. in Innenräumen, in denen mehrere Personen zusammentreffen, soweit diese Innenräume –
mit oder ohne Eingangskontrolle – auch Kundinnen und Kunden beziehungsweise Besu-
cherinnen und Besuchern zugänglich sind,


(2) Abweichend von Absatz 1 kann auf das Tragen einer Maske ausnahmsweise verzichtet
werden:

7. in Bildungseinrichtungen und Kultureinrichtungen sowie bei Veranstaltungen und Ver-
sammlungen, Tagungen, Messen und Kongressen an festen Sitz- oder Stehplätzen, wenn
entweder die Plätze einen Mindestabstand von 1,5 Metern haben oder alle Personen immu-
nisiert oder getestet sind,

12. beim Tanzen, während der Sportausübung, soweit dies für die Sportausübung erforderlich
ist, sowie bei anderen Tätigkeiten, die nur ohne das Tragen einer Maske ausgeübt werden
können

(8) Immunisierte Personen im Sinne dieser Verordnung sind vollständig geimpfte und gene-
sene Personen gemäß den Regelungen von § 1 Absatz 3, § 2 Nummer 1 bis 5, § 3 und § 7 der
COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung vom 8. Mai 2021 (BAnz AT
08.05.2021 V1). Getestete Personen im Sinne dieser Verordnung sind Personen, die über ein
nach der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines
höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkann-
ten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen; Schüle-
rinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als
getestete Personen, Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getes-
teten Personen gleichgestellt.

§ 4 Zugangsbeschränkungen, Testpflicht

(2) Die folgenden Einrichtungen, Angebote und Tätigkeiten dürfen aufgrund der vorliegenden
Erkenntnisse über die in § 1 Absatz 3 genannten Faktoren vorbehaltlich der nachfolgenden
Absätze nur noch von immunisierten Personen in Anspruch genommen, besucht oder als Teil-
nehmenden ausgeübt werden:


3. die gemeinsame Sportausübung (Wettkampf und Training) auf und in Sportstätten sowie

außerhalb von Sportstätten im öffentlichen Raum sowohl im Amateursport als auch im
Profisport, wobei für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Profiligen, an Ligen und Wett-
kämpfen eines Verbands, der Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund ist, sowie
Teilnehmende an berufsvorbereitenden Sportausbildungen (zum Beispiel Lehrveranstaltun-
gen des Hochschulsports) übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein Testnachweis
nach § 2 Absatz 8 Satz 2 auf der Grundlage einer PCR-Testung ausreichend ist,

4. der Besuch von Sportveranstaltungen als Zuschauerin oder Zuschauer,

(7) Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheini-
gung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters
als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbe-
scheinigung.

 

 

image_pdf

Ab Saison 2022/23 droht Punktabzug

Wie bereits seit drei Jahren angekündigt, ist es nun soweit:

Für eine Unterschreitung des SR-Solls droht für die höchstspielende Senioren-Mannnschaft je nach Anzahl fehlender Schiedsrichter ein Punktabzug bis zu 8 Punkten. Spielen Frauen und Männer in der gleichen Spielklasse bis einschließlich Oberliga, gilt der Punkteabzug für die Männermannschaft.

Die Regelung sollte allen Vereinen vom HV Westfalen zugegangen sein. (Link) zum Nachlesen …

Der HKISAR bietet im November 2021 einen SR-Lehrgang an, an dem neue SR ausgebildet werden, die dann auch noch auf das SR-Kontingent der laufenden Saison angerechnet werden können.

image_pdf

Sommermeister Final 4

Die Final4 des Handballkreises Iserlohn-Arnsberg sind gespielt. Eine Übersicht der Sommermeister:

 

Männliche E-Jugend: Letmather TV

Weibliche E-Jugend:  SG Menden Sauerland Wölfe 1

Männliche D-Jugend: SG Menden Sauerland Wölfe 1

Weibliche D-Jugend:  SG Menden Sauerland Wölfe 1

Männliche C-Jugend: HVE Villigst-Ergste

Weibliche C-Jugend:  SG Iserlohn-Sümmern

Männliche B-Jugend: TV Neheim

Weibliche B-Jugend:  HV Sundern

Männliche A-Jugend: DJK SG Bösperde

Weibliche A-Jugend:  TSV Bigge-Olsberg

 

Herzlichen Glückwunsch.

image_pdf

Spielplan Final4 Jugend 2021

Der Spielplan für das Final4 der Sommerrunde steht hier als PDF zum Download bereit.

**** ACHTUNG ****

Der TV Arnsberg die wB vom Final4 am kommenden WE abgemeldet.
Somit ist auch das zweite Halbfinalspiel kampflos entschieden.
Das Finale bestreiten HTV Hemer 2 gegen HV Sundern.

image_pdf

Durchführungsbestimmungen Update

Die aktuellen Durchführungsbestimmungen für

  • Kreisübergreifenden Spielbetrieb „BEZIRK“
  • Kreisspielbetrieb Jugend und Senioren
  • Qualifikation / Sommerspielbetrieb 2021 der Jugend  (Update V2)

sind nun veröffentlicht und stehen zum Download bereit (LINK).

image_pdf

In eigener Sache …

Es gibt eine breite Diskussion über gendergerechte Sprache.
Gendern ist nun in einer Veröffentlichung des HV Westfalen (DuFü’s Jugend aus 08/2021) „angekommen“.

Es wurden da neue Begriffe wie „Spieler*innenausweis“ geschaffen, die es faktisch nicht gibt.

Wir haben wir uns daher am 18.09.2021 im Kreisvorstand mit dem Thema befasst und einstimmig entschieden:
Wir gendern im Kreis nicht!
Wir schließen ausdrücklich beim Nutzen des generischen Maskulins – bspw. wenn im Allgemeinen von „Spielern“ die Rede ist –  Frauen, Männer, Diverse, jugendliche Mädchen und Jungen mit ein – schon einfach aus Lesbarkeitsgründen! 

image_pdf